Slide 1
Aufnahme ins Krankenhaus

Das richtige Krankenhaus finden
Krankenhaustasche richten
Einzelzimmer oder Doppelzimmer?

Slide 2
Infos und Tipps
für die Klinik

Welche Fragen sind wichtig?
Wo finde ich Infos zu Krankheiten und Medikamenten?
Wie kann ich Komplikationen vorbeugen

Slide 3
Keine Angst vor der Entlassung

Arztbrief mitnehmen
Das Leben zu Hause organisieren
"sicher ist sicher!"

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow

QSNA Finale 2022: Die Klinikkompass-App

Du hast eine Idee, damit sich die Pflege von älteren oder demenziell veränderten Menschen verbessert? Dann bewerbe Dich um den Queen Silvia Nursing Award. Weitere Infos auf Für Bewerber | QSNA Germany (queensilvianursingaward.de)

Finale 2022: @klinikkompass.de war dabei

Am 7. Dezember fand das Finale des Queen Silvia Nursing Award bei Arjo in Mainz-Kastel statt.

  • 700 Ideen wurden im Zeitraum von September bis Oktober 2022 eingereicht.
  • 6 Ideen schafften es ins Finale.
  • Eine dieser Ideen war die “Klinikkompass-App” der individuelle Reiseführer für den Klinikaufenthalt.

Es war ein geniales Event, an dem ich mit Rabea, Sonja, Selina, Kévin und Julius, engagierte FinalistInnen kennenlernen durfte. Ihre Projekte werden auf dem Insta-Account @queen_silvia_nursing_award_ger präsentiert.

Die Klinikkompass-App

wenige Klicks – viele Infos und Tipps für den Klinikaufenthalt

www.ingridWenzel.de

www.qeensilvianursingaward.de

Hier nun weitere Infos zur “Klinikkompass-App”

Vielen Dank für den vielfältigen Support und die Unterstützung an:

Die Projektidee, die es ins Finale des QSNA 2022 schaffte:

Klinikkompass-App:

Der individuelle Reiseführer für den Krankenhausaufenthalt

Die Idee

Patienten, die ins Krankenhaus gehen, können sich einen individuellen Klinikkompass erstellen lassen. Dies wird durch einen Konfigurator auf www.klinikkompass.de ermöglicht.

Dies wird durch einen Konfigurator auf www.klinikkompass.de ermöglicht.

Sie geben ihr Geschlecht an, auch ob sie operiert werden oder zu einer medikamentösen Einstellung ins Krankenhaus gehen.

Über entsprechende Suchmasken, Filter und Checklisten können sie eingeben, zu welchen weiteren Themen und Fragen sie Infos und Tipps erhalten möchten:

  • Auswahl der Krankheiten
  • Auswahl der Arzneimittel
  • Demenz
  • Rollstuhl
  • Inkontinenz

Patienten können so Infos zu den eigenen Krankheiten, Wirkung, Nebenwirkungen, Anwendungshinweisen zu den eigenen Medikamenten und weiteren Tipps, wie Prävention von Komplikationen, Krankenhaus-ABC Klinikaufenthalt etc. anklicken und dadurch aktiv und individuell Inhalte auswählen und anschließend ihren persönlichen Reiseführer für den nächsten Klinikaufenthalt als pdf-Dokument abspeichern, als Buch bestellen oder in einer App öffnen oder als Hörbuch downloaden.

Die generierten Inhalte orientieren sich an der KOMPASS-Strategie

Wie kam es zu dieser Idee?

Vor 4 Jahren wurde bei mir ein Kopftumor (Epidermoid im Kleinhirnbrückenwinkel) diagnostiziert. Er blieb lange Jahre unerkannt, was mit einem langwierigen Leidensweg mit Symptomen, wie massivem Schwindel, innerer Unruhe, Schluckbeschwerden, Ohrgeräuschen (Tinnitus) und einer Gesichtsnervreizung mit stärksten Schmerzen (Trigeminusneuralgie) verbunden war. Wenn in mir Gefühle der Ohnmacht und Orientierungslosigkeit aufsteigen, obwohl ich als Gesundheits- und Krankenpfleger und Berufsschullehrer in der Pflege vielfältiges Wissen und Erfahrung sammeln konnte – wie wird es wohl Menschen ergehen, die kaum Bezug zum Gesundheitswesen haben?

Aus dieser Erfahrung heraus entstand die Idee, einen Ratgeber aus Patientenperspektive zu schreiben.

Um welches Problem kümmert sich diese Idee?

Daraus entwickelte sich die KOMPASS-Strategie. Auf einen Blick und als einprägsame Merkhilfe werden wesentliche Informationen und Tipps vorgestellt, die eine aktive und sichere Auseinandersetzung mit dem Krankenhausaufenthalt 3 von 4 ermöglichen. Fortschritte für die Versorgung

1. Konkrete Tipps und Infos, um Komplikationen (Medikationsfehler, Stürze, Infektionen, Blutungen, etc.) zu vermeiden

2. Leserinnen erhalten mit der KOMPASS-Strategie eine leicht einprägsame Merkhilfe für den Klinikaufenthalt

3. Kommentierte Info-Quellen zu Krankheiten und Arzneimitteln

4. Checklisten zu evidenzbasierten Informationen und auch zum Richten der Krankenhaustasche, samt Krankenunterlagen

Der Weg vom Hausarzt ins Krankenhaus wird Patient*innen erleichert, sie werden informiert und aktiv unterstützt. Wie würde sich die Situation durch deine Idee verbessern?

Was genau würde diese Idee verändern?

Gezielte Informationen für den Klinikaufenthalt auf www.klinikkompass.de finden! Es ist hilfreich, wenn Patientinnen schnell und gezielt Informationen erhalten, die ihnen den Weg ins Krankenhaus und den Klinikaufenthalt erleichtern, ihnen eine wirkliche Orientierung durch die vielfältigen Info-Angebote geben. Dadurch können Leid, Ängste und Sorgen, Infektionen, Stürze, weitere schmerzliche Erfahrungen und Komplikationen vermieden werden. Patientinnen erhalten durch das konkrete und verständliche Informationsangebot die Chance, sich besser auf den Klinikaufenthalt vorzubereiten und um sich aktiver am eigenen Behandlungserfolg zu beteiligen. Darüber hinaus können Akteure im Gesundheitswesen (Hausärzteschaft, Klinikpersonal) auf das Angebot verweisen und erfahren so eine Entlastung.

Was inspirierte dich zur Teilnahme am Queen Silvia Nursing Award?

Wir alle sitzen gemeinsam in einem Boot: Erkennen alle Akteure, also Patient*innen, Pflegekräfte, Ärzte, alle weiteren Angehörigen der Gesundheitsberufe, welche Verantwortung sie jeweils tragen, werden wir das rettende Ufer bzw. die Pflege und Therapieziele erreichen.

Wieso solltest du gewinnen?

Es geht nicht um das gewinnen, sondern um das Aufrütteln und Sensibilisieren für das Thema Krankenhausaufenthalt. So wie wir uns auf den Urlaub freuen und vorbereiten, so sollten wir uns auf einen Krankenhausaufenthalt vorbereiten.

Denn schließlich sind wir alle

irgendwie, irgendwo, irgendwann im Krankenhaus. Und dann?

Dann die KOMPASS-Strategie

Folgende Inhalte werden vermittelt:

1. Konkrete Tipps und Infos, um Komplikationen zu vermeiden

2. KOMPASS-Strategie steht für eine leicht einprägsame Merkhilfe für den Klinikaufenthalt

3. Kommentierte Info-Quellen zu Krankheiten und Arzneimitteln

4. Checklisten mit evidenzbasierten Informationen

5. Checkliste „Krankenhaustasche richten“ samt Krankenunterlagen

Was wünscht du dir für die Zukunft der Pflege?

#teampatient

Es geht nur gemeinsam mit den Patientinnen und Angehörigen. Es sollte noch mehr die Perspektive der Patientinnen mit deren Erfahrungen und Erwartungen in der Pflegepraxis berücksichtigt werden.

Keine Idee ist zu klein

Du darfst teilnehmen, wenn du in Deutschland eine Pflegefachperson oder in Ausbildung dazu bist. Reiche einfach deine Idee ein, wie die Pflege von älteren oder demenziell veränderten Menschen verbessert werden kann. Du darfst so viele Ideen einreichen, wie du möchtest.

Bewerbungszeitraum:

1. September – 1. November 2023

Leave a Comment

Your email address will not be published.

Previous Next
Close
Test Caption
Test Description goes like this
Skip to content