Tag-der-Patientensicherheit-17.09.2021-#patientsafety-#patientensicherheit

#wtps #deutschlanderkenntsepsis #patientensicherheit #patientsafety

Warum gibt es den “Tag der Patientensicherheit”?

Es geht darum, alle Menschen zu sensibilisieren für Themen, wie
  • Behandlungsfehler reduzieren,
  • Medikamenteneinnahme optimieren
  • Infektionen, Stürze und weitere Komplikationen minimieren
Anbei finden Sie Hintergrundinformationen zur Aktion, gerne auch als Vorlage für Infobriefe und zur Weiterleitung an Ihre Kontakte: Infos zum Tag der Patientensicherheit – 17.09.2021

Was will die Aktion “Internetwelt in #orange” erreichen?

Patienten und auch Angehörige für das Thema Patientensicherheit sensibilisieren und darüber informieren, wie sie dafür Verantwortung  übernehmen können

Beitrag aller: Einen weiteren Anstoß liefern, dass alle im Gesundheitswesen, auch Patienten dazu beitragen können,

  • Hygienemaßnahmen durchzuführen
  • Infektionen zu reduzieren​
  • Sturzereignisse zu minimieren
  • Kommunikation untereinander zu optimieren
  • Operations- und Behandlungsfehler zu vermeiden
  • Medikationsfehler zu verhindern

​Verdeutlichen, dass Patientensicherheit nur gemeinsam gelingt: also Patienten mit Ärzten, Pflegekräften und weiteren Gesundheitsberufen

Tag der Patientensicherheit – 17.09.2021

Wie kann man sich an der Internetaktion beteiligen?

IHR WOLLT MITMACHEN?
1️⃣ Einfach diesen Beitrag oder einen Beitrag auf www.klinikkompass.de teilen.
2️⃣ Färbe am 17.09.2021 für einen Tag deine Profile in den sozialen Netzwerken 🟧

(Nimm das Logo des Tages der Patientensicherheit aus diesem Beitrag als dein Profilfoto)

​Mach mit, ob als Patient:in, Angehöriger, im Gesundheitswesen engagiert oder am Thema Patientensicherheit interessiert.
Irgendwie, irgendwo, irgendwann –
Das Thema Patientensicherheit geht uns alle an.

MACH DICH STARK FÜR PATIENTENSICHERHEIT 💪

​📲Mehr Infos: Tag der Patientensicherheit

Wo finde ich die whatsapp-Nachricht für die Aktion?

zum einen hier:

Wir färben die (Internet-)Welt in Orange 🧡

MACH DICH STARK FÜR PATIENTENSICHERHEIT

Orange als Zeichen der Verbundenheit !!!

am 17. September ist es soweit
#wtps 👩‍⚕️👨‍⚕️

 

IHR WOLLT WISSEN WORUM ES DABEI GEHT?
➡️ Patienten und ihre Angehörige für das Thema Patientensicherheit sensibilisieren.
➡️ Das Aktionsbündnis Patientensicherheit bekannt machen.
➡️ Anstoß liefern, um Hygiene im Gesundheitswesen zu verbessern und Infektionen zu vermeiden​.

​IHR WOLLT MITMACHEN?
1️⃣ Einfach diesen Beitrag oder einen Beitrag auf www.klinikkompass.info teilen.
2️⃣ Färbe am 17.09. für einen Tag deine Profile in den sozialen Netzwerken

🟧 (Nimm das Logo des Tages der Patientensicherheit aus diesem Beitrag als dein Profilfoto)

​Mach mit, ob als Patient/in, Angehöriger, im Gesundheitswesen engagiert oder am Thema Patientensicherheit interessiert.
Irgendwie, irgendwo, irgendwann –
Das Thema Patientensicherheit geht uns alle an.

MACH DICH STARK FÜR PATIENTENSICHERHEIT 💪

📲Mehr Infos  Tag der Patientensicherheit – 17.09.2021

#tagderpatientensicherheit #klinikkompass #gesundheitswesen
#orange
#machdichstark #patientensicherheit

Der Beitrag wird auch über die sozialen Medien, wie Facebook, Instagram, whatsapp und Co. verbreitet.

whatsapp-, facebook-,instagram-Aktion

Wir färben die (Internet-)Welt in Orange

​MACH DICH STARK FÜR PATIENTENSICHERHEIT

Orange als Zeichen der Verbundenheit !!!

Mach mit, ob als

Patientin oder Patient,

Angehöriger, im Gesundheitswesen engagiert oder am Thema Patientensicherheit interessiert.

Irgendwie sind wir alle damit konfrontiert

​Wie kannst Du Dich aktiv beteiligen?

​Teile diesen Beitrag auf facebook, whatsapp und Co

​Nimm ab dem 17.09.2021

das orangegefärbte Logo des “Tages der Patientensicherheit”

als Dein Profilfoto auf WhatsApp, facebook, instagram und Co.​

​Was möchte diese Aktion erreichen?​

Das Aktionsbündnis Patientensicherheit www.aps-ev.de, mit den vielfältigen Angeboten, wie Aktion saubere Hände, in der Öffentlichkeit bekannt machen

Einen weiteren Anstoß liefern, dass alle im Gesundheitswesen, auch Patienten dazu beitragen können,

  • Hygiene zu verbessern
  • Infektionen zu vermeiden​
  • Kommunikation untereinander zu optimieren
  • Operations- und Behandlungsfehler zu vermeiden
  • Medikationsfehler zu verhindern
  • Sturzereignisse zu reduzieren

Verdeutlichen, dass das nur gemeinsam gelingt!!!

Patienten und auch Angehörige für das Thema Patientensicherheit sensibilisieren und darüber informieren, damit sie ihre Verantwortung dafür übernehmen können

Diese Aktion ist offiziell auf der Homepage www.tag-der-patientensicherheit.de angemeldet.

Infos zu Aktionen und Veranstaltungen

www.aps-ev.de

https://www.tag-der-patientensicherheit.de/mitmachen.html

http://www.klinikkompass.de

im Klinikkompass-Blog mit weiteren Informationen und dem Logo für die WhatsApp- und Facebook-Kampagne am Donnerstag, 17. September 2021

zum Weiterleiten per Whatsapp

Wie geht das Mitmachen?

  • weitere Infos auf der www.aps-ev.de-Homepage
  • Beispiele für Aktionen

#tagderpatientensicherheit

Was ist der Sinn dieser Aktion?

​​Es geht darum, alle Menschen zu sensibilisieren

für Themen, wie

  • Behandlungsfehler reduzieren,
  • Medikamenteneinnahme optimieren
  • Infektionen, Stürze und weitere Komplikationen minimieren

Anbei finden Sie Hintergrundinformationen zur Aktion, gerne auch als Vorlage für Infobriefe und zur Weiterleitung an Ihre Kontakte.

Wie kannst Du Dich aktiv beteiligen?

​Teile diesen Beitrag auf facebook, whatsapp und Co

​Nimm ab dem 17.09.2021

das orangegefärbte Logo des “Tages der Patientensicherheit”

Die Logos in der Übersicht

für die WhatsApp-, Instagram- und Facebook-Aktion

falls der Download nicht funktionieren sollte,

 gibt es unten weitere Logos zum Download

Das Logo

für WhatsApp 

Instagram

Das Logo

für Instagram instagram-Tag-der-Patientensicherheit

Vorlage Hintergrundbild

für facebook facebook-Tag-der-Patientensicherheit

WhatsApp-Botschaft:

Entwurf, um auf die Aktion hinzuweisen

​Wir färben die (Internet-)Welt in Orange 🧡

​MACH DICH STARK FÜR PATIENTENSICHERHEIT

Orange als Zeichen der Verbundenheit !!!

am 17. September ist es soweit

#wtps 👩‍⚕️👨‍⚕️

IHR WOLLT WISSEN WORUM ES DABEI GEHT?

➡️ Patienten und ihre Angehörige für das Thema Patientensicherheit sensibilisieren.

➡️ Das Aktionsbündnis Patientensicherheit bekannt machen.

➡️ Anstoß liefern, um Hygiene im Gesundheitswesen zu verbessern und Infektionen zu vermeiden​.

IHR WOLLT MITMACHEN?

1️⃣ Einfach diesen Beitrag oder einen Beitrag auf www.klinikkompass.info teilen.

2️⃣ Färbe am 17.09. für einen Tag deine Profile in den sozialen Netzwerken 🟧 (Nimm das Logo des Tages der Patientensicherheit aus diesem Beitrag als dein Profilfoto)

Mach mit, ob als Patient/in, Angehöriger, im Gesundheitswesen engagiert oder am Thema Patientensicherheit interessiert.

Irgendwie, irgendwo, irgendwann –

Das Thema Patientensicherheit geht uns alle an.

MACH DICH STARK FÜR PATIENTENSICHERHEIT 💪

📲Mehr Infos

#tagderpatientensicherheit #klinikkompass #gesundheitswesen

#orange

#machdichstark #patientensicherheit

Hintergrundinformationen zur Aktion auf

www.klinikkompass.de/tag-der-patientensicherheit

Diese Aktion ist offiziell auf der Homepage des Aktionsbündnisses Patientensicherheit

www.tag-der-patientensicherheit.de angemeldet.

Was möchte diese Internet-Aktion erreichen?

Patienten und auch Angehörige für das Thema Patientensicherheit sensibilisieren und darüber informieren, wie sie dafür Verantwortung übernehmen können

Beitrag aller: Einen weiteren Anstoß liefern, dass alle im Gesundheitswesen, auch Patienten dazu beitragen können,

  • Hygienemaßnahmen durchzuführen
  • Infektionen zu reduzieren​
  • Sturzereignisse zu minimieren
  • Kommunikation untereinander zu optimieren
  • Operations- und Behandlungsfehler zu vermeiden
  • Medikationsfehler zu verhindern

​Verdeutlichen, dass Patientensicherheit nur gemeinsam gelingt: also Patienten mit Ärzten, Pflegekräften und weiteren Gesundheitsberufen

​Das Aktionsbündnis Patientensicherheit www.aps-ev.de, mit den vielfältigen Angeboten, wie “Aktion Saubere Hände”, in der Öffentlichkeit bekannter machen

#patientsafety #Patientensicherheit #aps #deutschlanderkenntsepsis

“Damit das richtige Bein operiert wird!”

Interview erschienen in der Mittelbadischen Presse am 17. September 2020

Der 17. September ist weltweit der Tag der Patientensicherheit und für Martin Huber aus Oberkirch eine Herzensangelegenheit. Der Krankenpfleger und Berufsschullehrer hat eine Homepage zu dem Thema eingerichtet.

Simon Allgeier – Mittelbadische Presse

Wie findet man das passende Krankenhaus für eine Behandlung und wie plant man den Krankenhausaufenthalt? Antworten auf diese und viele weitere Fragen, die Patienten beschäftigen, gibt Martin Huber auf seiner Homepage www.klinikkompass.de. Anlässlich des Welttages der Patientensicherheit hat sich die Mittelbadische Presse mit dem Krankenpfleger und Berufsschullehrer aus Oberkirch über sein Anliegen unterhalten.

Herr Huber, was genau verbirgt sich hinter dem Tag der Patientensicherheit?

Jedes Jahr am 17. September findet dieser Tag statt, der alle Menschen für das Thema Patientensicherheit sensibilisieren soll. Seit letztem Jahr wird er als Welttag der Patientensicherheit ausgerufen. Dahinter verbirgt sich in Deutschland das Aktionsbündnis Patientensicherheit, in dem sich viele Institutionen zusammengeschlossen haben, auch Vertreter von Kliniken, Ärzteverbänden, dem Deutschen Pflegerat und Patientenverbänden. Sie möchten das Thema Patientensicherheit stärker in den Fokus rücken, auch, um Behandlungsfehler in den Kliniken zu vermeiden. Seit mehr als zwei Jahren bin ich selbst Mitglied in diesem Aktionsbündnis.

Weshalb muss das Bewusstsein für die Patientensicherheit geschärft werden?

In den Medien wird oft negativ aus den Krankenhäusern berichtet, etwa über Behandlungsfehler. Da wird das falsch operierte Bein thematisiert, dass Medikamente verwechselt werden oder dass viele Patienten in Krankenhäusern eine Infektion entwickeln, sei es eine Lungenentzündung oder eine Wundinfektion. Viele Ängste werden dadurch geschürt.- Anzeige –

Stichwort Krankenhauskeime.

Genau. Als Lehrer am Ökumenischen Institut für Pflegeberufe in Offenburg begleite ich angehende Pflegekräfte in der Praxis auf Station. Dabei erlebe ich, dass die Arbeitsbelastung bei Ärzten und Pflegekräften auch durch die Ökonomisierung im Gesundheitswesen in den letzten Jahren so gewachsen ist, dass wir uns in einem großen Spannungsfeld befinden. Das Thema Patientensicherheit wird dabei eine immer größere Rolle spielen. Wenn Ressourcen an einer Stelle gekürzt werden, droht oftmals auch die Patientensicherheit unter die Räder zu kommen.

Was müsste Ihrer Meinung nach passieren, um die Sicherheit für den Patienten zu erhöhen?

Es wird bereits jetzt viel getan, zum Beispiel in der medizinischen Ausbildung und in der Pflege werden Schüler und Studenten in Bezug auf Hygiene, Vorbeugen von Komplikationen, wie Stürzen oder Infektionen sensibilisiert, damit die Zahl der Infektionen mit Krankenhauskeimen, also multiresistenten Erregern, immer weiter reduziert wird. Das Problem ist, dass manche Patienten sich beim Thema Patientensicherheit überfordert oder genervt fühlen, weil sie mehrmals nach ihrem Namen gefragt werden. Aber um Verwechslungen bei einer Operation oder der Medikamentengabe zu vermeiden, ist das sinnvoll, damit man in jeder Situation weiß, dieser Patient wird an diesem Tag um diese Uhrzeit operiert und um welches Organ es sich handelt.

Müssen Sie bei den Patienten um Verständnis werben, damit diese auch verstehen, dass die häufigen Nachfragen nur zu ihrem Schutz sind?

Durch meinen Beruf als Krankenpfleger und Berufsschullehrer habe ich schon ein gewisses Bewusstsein für die Problematik und weiß, weshalb Ärzte und Pflegefachkräfte bestimmte Maßnahmen durchführen. Aber wie schon gesagt sind viele Patienten damit überfordert, was auch verständlich ist. Es geht darum, dass jeder für sich selbst Verantwortung übernimmt. Das habe ich am eigenen Leib erlebt, als ich vor zwei Jahren als Patient in der Uniklinik Freiburg operiert wurde. Seit mehr als 25 Jahren, bin ich in der Pflege tätig und obwohl ich viele Krankenhäuser von innen kenne, war ich in diesem Moment, als ich selbst ins Krankenhaus musste, total überfordert, auf mich alleine gestellt und orientierungslos. Deshalb habe ich mir gesagt, das Thema Patientensicherheit muss auch bei Patienten stärker ankommen. Wenn es mir schon so geht, wie muss es dann erst für andere sein, die weniger in der Thematik drin sind? Die meisten verdrängen, nach dem Motto, was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß und wenn ich in die Situation komme, kann ich mich immer noch damit auseinandersetzen. Das aber ist genau die falsche Strategie. Man sollte sich im Vorfeld darüber Gedanken machen. Um das zu unterstützen, habe ich die Homepage ins Leben gerufen.

Mittelbadische Presse, 17. September 2020, Redakteur Simon Allgeier

Ortenau Damit das richtige Bein operiert wird Martin Huber weist auf Tag der Patientensicherheit hin Nachrichten der Ortenau – Offenburger Tageblatt (bo.de)

Tag-der-Patientensicherheit-17.09.2021-#patientsafety-#patientensicherheit
Tag der Patientensicherheit, wir färben die (Internet-)Welt Orange

das orangegefärbte Logo des “Tages der Patientensicherheit”

Diese Aktion ist offiziell auf der Homepage des Aktionsbündnisses Patientensicherheit

www.tag-der-patientensicherheit.de angemeldet.

Was möchte diese Internet-Aktion erreichen?

  • Patienten und auch Angehörige für das Thema Patientensicherheit sensibilisieren und darüber informieren, wie sie dafür Verantwortung  übernehmen können
  • Beitrag aller: Einen weiteren Anstoß liefern, dass alle im Gesundheitswesen, auch Patienten dazu beitragen können,
    • Hygienemaßnahmen durchzuführen
    • Infektionen zu reduzieren​
    • Sturzereignisse zu minimieren
    • Kommunikation untereinander zu optimieren
    • Operations- und Behandlungsfehler zu vermeiden
    • Medikationsfehler zu verhindern
  • ​Verdeutlichen, dass Patientensicherheit nur gemeinsam gelingt: also Patienten mit Ärzten, Pflegekräften und weiteren Gesundheitsberufen
  • ​Das Aktionsbündnis Patientensicherheit www.aps-ev.de, mit den vielfältigen Angeboten, wie “Aktion Saubere Hände”, in der Öffentlichkeit bekannter machen

#patientsafety #Patientensicherheit #aps #deutschlanderkenntsepsis